Selbsthilfegruppe Neue Wege
Selbsthilfegruppe Neue Wege

Warum ich diese Gruppe besuche  ???,

 

weil ich mich hier wohl fühle und die Treffen brauche !!

 

Ich--weiblich , Mitte 50, voll berufstätig, seit über 25 Jahren in einer Beziehung -- besuche die Gruppe "NEUE WEGE "  seit über 8 Jahren, weil ich Alkoholikerin bin.

Meinen ersten Montagabend im Gemeindehaus Wichmannsburg habe ich noch in Erinnerung. Am Donnerstag zuvor aus der dreiwöchigen Entgiftung aus Uelzen entlassen, nahm ich meinen Mut zusammen und ging alleine um 19.30 Uhr zu der Selbsthilfegruppe. Im Flur wurde ich mit ""Hallo-ja hier ist unser Treffen -setz Dich doch " begrüßt. Außer meinem Vornamen habe ich die ersten Treffen nichts gesagt- es hat mich aber auch keiner gedrängt. Ich habe aber zugehört. Jeder hier hat seine Geschichte und hat unterschiedliche Gründe zum Trinken und doch haben wir alle das gleiche Problem: SUCHT

 

Nicht nur ich habe den Alltag - Probleme zuhause und den vielen Druck bei der Arbeit - nicht geschafft, andere haben auch mehr als gut war die Flasche oder Tabletten oder Glücksspiele zum Wegtauchen gebraucht.Vom Kopf her wusste ich "Du darfst nicht mehr soviel trinken, die Probleme sind nicht weg" -- aber umsetzen konnte ich es eben nicht.

Heute habe ich meine Gleichgesinnten in der Selbsthilfegruppe . Hier kann ich Probleme und Ängste , aber auch freudige Dinge ansprechen und schon das Aussprechen hift. Jeder, der mag, gibt seine Meinung dazu und oft sehe ich die Dinge dann etwas objektiver-gelassener. Was mir hierbei auch ganz neu war, wenn Angehörige aus Ihrer Sicht unser Suchtverhalten beschreiben bzw. wie sie es zuhause mit dem Suchtkranken erlebt haben.

Gerade mit den Angehörigen ist es wichtig , zu sprechen und ihnen zu erklären , was es bedeutet zu einer Geburstagsfeier mit Bier und Schnaps zu gehen oder Suchtdruck zu haben. Umgekehrt ist es für uns wichtig , zu verstehen , dass unsere jahrelange Lügen und Alkoholverstecke das Vertrauen zerstörthat und dieses erst wieder aufgebaut werden muss.

 

Aus jedem Montagtreffen nehme ich etwas für mich mit. Da es bei uns auch Leute , die einen Rückfall hatten , willkommen sind, wenn sie ernsthaft ihre Probleme angehen wollen, höre ich deren Geschichte und weiß:

 

 

                                         Kein Problem wird durch Alkohol gelöst -

                               meine Selbsthilfegruppe zeigt mir andere Neue Wege.

 

Mein Bericht soll Euch ermutigen , Euch einer Selbsthilfegruppe anzuschließen. Keiner muss das Suchtproblem alleie bewältigen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Selbsthilfegruppe Neue Wege